Filme für die Erde

Die Grünliberalen zeigen gemeinsam mit Filme für die Erde und der SSES (Schweizerische Vereinigung für Sonnenenergie) schöne, unterhaltsame, nachdenkliche und aufrüttelnde Filme über uns und unsere Erde.
Wir starten diese Filmserie im Rahmen unseres Wahlkampfes für die Kantonsratswahlen 2011. An allen Anlässen werden deshalb Kandidierende anwesend sein und im Anschluss an den Film gerne noch mit Ihnen ein Glas Wein trinken und diskutieren.

Alle Eintritte frei, Kollekte.

Nach der Vorführung werden DVDs verschenkt, die nicht behalten sondern von Freund zu Freund weitergegeben werden sollen.

– Wissen weitergeben                                           

Übrigens, mit einer Anmeldung auf Facebook über den Link auf dem entsprechenden Plakat helfen Sie uns bei der Organisation und Sie können die Filmvorführungen Ihren Freunden weiterempfehlen. Spontane Gäste sind aber ebenso willkommen.

„Home“
20. Januar 2011 um 20.00,
Bistro Philosophe, Regensbergstrasse 26, DielsdorfAtemberaubende Bilder unserer Erde aus der Vogelperspektive, die uns die Schönheit der Welt zeigen. Die Aufnahmen von Yann Arthus-Bertrand zeigen uns aber auch immer wieder die Gefahren, denen unsere Heimat ausgesetzt ist und fordern so zu einem entschlossenen Handeln auf.

Atemberaubende Bilder unserer Erde aus der Vogelperspektive, die uns die Schönheit der Welt zeigen. Die Aufnahmen von Yann Arthus-Bertrand zeigen uns aber auch immer wieder die Gefahren, denen unsere Heimat ausgesetzt ist und fordern so zu einem entschlossenen Handeln auf.
Trailer und mehr…

Bar geöffnet ab 19.00 und im Anschluss an den Film.


„Plastic Planet“
9. Februar 2011 um 20.00,

GZ Roos, Roosstrasse 40, Regensdorf  

Mit Plastic Planet reist man rund um den Globus und entdeckt eine Welt, die ohne Plastik nicht mehr existieren kann, die aber gleichzeitig mit den Problemen und Risiken dieser Kunststoffe zu kämpfen hat. Regisseur Werner Boote findet erstaunliche Fakten und deckt unglaubliche Zusammenhänge auf.
Trailer und mehr…

Anschliessend Apéro mit Weinen offeriert von
 

 

„Recipes for Disaster“
10. März 2011 um 20.00,
Bistro Philosophe, Regensbergstrasse 26, Dielsdorf

 Der Selbstversuch des Dokumentarfilmers John Webster mit seiner Familie herauszufinden, wie es sich anfühlt ein Jahr ohne Öl zu leben. Webster wirft auf eine amüsante Art Fragen auf, zeigt teilweise Alternativen, stösst aber auch oft an Grenzen oder verbeisst sich in Nebensächlichkeiten. Finden Sie heraus, was eine Erdölverknappung für Sie heissen kann!
Trailer und mehr…

Bar geöffnet ab 19.00 und im Anschluss an den Film.


„Die 4. Revolution“

23. März 2011 um 20.00,
GZ Roos, Roosstrasse 40, Regensdorf

Dieser Dokumentarfilm von Carl-A. Fechner steht für eine mitreißende Vision: Eine Welt-Gemeinschaft, deren Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist – für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber.
Trailer und mehr…

Anschliessend Apéro mit Weinen offeriert von

Gerne möchten wir diese Filmserie in regelmässigen Abständen weiterführen. Wie weit wir dies tun, hängt von Ihrem Interesse ab und wird nach den ersten vier Filmen entschieden.

Advertisements
Veröffentlicht unter Kantonsratswahlen 2011, Veranstaltungen | Kommentar hinterlassen

Bevor das Volk entscheidet, schreibt die Axpo schon neue Atomkraftwerke aus

Jetzt ein ‚Voll daneben‘ einlegen bei der Abstimmung der Aargauer Zeitung ( http://t.co/27MSUCV).

Veröffentlicht unter allgemein | 2 Kommentare

Nicht vergessen: nächstes Wochenende Abstimmung!

Schon das Stimmcouvert ausgefüllt und abgeschickt?

Wenn nicht, wäre jetzt langsam aber sicher der Zeitpunkt, denn das nächste Abstimmungswochenende vom 28. November 2010 ist das kommende Wochenende!

falls noch keine Ahnung — die glp Parole ist:

  1. NEIN zu Volksinitiative „Steuergerechtigkeit“
  2. NEIN zu Volksinitiative „Ausschaffung“
  3. JA zu Gegenvorschlag „Aus- und Wegweisung“
    Stichfrage pro Gegenvorschlag

Weitere Informationen zur Parolenfassung:  Grünliberale Schweiz

Veröffentlicht unter allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Was? Du bisch bi dä glp?

Wie kommt man eigentlich dazu in einer Partei mitzumachen und wie kommt man dann auf die glp?

Hier ist meine Geschichte:
Nun ja, ich würde mich nicht gerade als eingefleischten Politiker bezeichnen, aber durchaus als interessierten Bürger, der seine Pflichten bzgl. Abstimmungen regelmässig wahr nimmt (seit briefliches Abstimmen möglich ist, eigentlich immer…). Ebenfalls verfolge ich gerne Diskussionen, sei es auf Tele Züri in den Talks oder SF.  Und last but not least, ist mir als Vater von zwei Mädchen wichtig, dass auch meine Kinder und deren Kinder noch ein gutes Umfeld (intakte Umfelt, florierende Wirtschaft) finden, um sich zu entfalten.

Bei den Wahlen stehe ich dann aber an, da mir die linke wie rechte Seite einfach zu polemisch, zu extrem wurde. Wen soll ich eigentlich wählen? Ein bischen rechts, ein bischen links und noch etwas Mitte Parteien, in der Hoffnung, dass das eine gute Mischung ist, die meine Meinungen und Wertvorstellung dann auch am Besten widerspiegelt. Wenn man die Diskussionen  in der Praxis dann aber ansieht ist es leider so, dass aus dieser gewollten Mischung keine wirkliche konstruktive Arbeit ensteht – ich habe je länger je weniger Lust die Diskussionssendungen zu verfolgen, da mir die Inhalte und Art und Weise der Diskussionsführung zu oberflächlich wird.

Was mir positiv aufgefallen ist, sind die neuen, kleinen Parteien wie die BDP und glp die nicht ständig sich über ihre Grösse definieren müssen.  Gerade die Kombination der glp von nachhaltiger Entwicklung, mit Rücksicht auf die Natur mit einem florierenden Wirtschaftsumfeld haben mir eingeleuchtet und ich habe mich spontan als Mitglied angemeldet.

Vor- oder Nachteil einer kleinen Partei ist dann, dass man auch als Neuer schnell involviert wird, gerade auf regionalem Level — das Resultat daraus ist, dass man meinen Namen auf der glp Liste für die Kantonsratswahlen 2011 finden wird (wenn ihr im Bezirk Dielsdorf seid…).

ich bin ja echt gespannt was da so auf mich/uns zukommt!

Veröffentlicht unter allgemein | 1 Kommentar

Kandidierende für die Kantonsratswahlen 2011

an der glp Sitzung vom 17. November 2010 in Niederhasli wurden die 10 Vertreterinnen und Vertreter der glp Bezirk Dielsdorf für die Kantonsratswahlen 2011 vom 3.4.2011 nominiert.

Das sind unsere Kandidatinnen und Kandidaten:

  1. Barbara Schaffner
  2. Thomas Aebi
  3. Karin Joss
  4. Paul Eggimann
  5. Karin Hauser
  6. Bruno Meier
  7. Daniela Aebi
  8. Marcel Trümpy
  9. Enrico Vanoli
  10. Fredi Heller

glp Bezirk Dielsdorf, unsere Kandidaten für die Kantonsratswahlen 2011

http://www.bezirkdielsdorf.grunliberale.ch/personen.htm

Veröffentlicht unter glp, Kantonsratswahlen 2011 | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

auf die Plätze, … fertig, … go glp Dielsdorf BLOG!

Hurra, jetzt legen wir dann bald los!

Wir die glp vom Bezirk Diesldorf legen uns einen BLOG zu. Darin wollen wir Euch zeigen, welche Themen uns beschäftigen und welche Gedanken, Standpunkte wir dazu haben. Wir laden Euch ein hier mitzuwirken mit Kommentaren oder durch Rating der Beiträge. Wir freuen uns!

Natürlich findet ihr auch weitere Informationen auf unserer Partei Website http://www.grunliberale.ch

Veröffentlicht unter allgemein, glp | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen